Suchergebnisse für „Grafik“

Ausstellungen

Veranstaltung: Schaut shout! Grafik und Protest

Protest, Widerstand und politische Agitation haben zentral mit der Kraft visueller Botschaften zu tun. Sie leben von Symbolen und starken Bildern, die konfrontieren, appellieren und zur Auseinandersetzung herausfordern. Über viele Jahrzehnte hat sich das Plakat als Medium einer kritischen Öffentlichkeit etabliert, heute wird es von digitalen Medien und dem virtuellen Raum als Aktionsfläche ergänzt – aber immer noch geht es um eine prägnante visuelle Rhetorik. Die Ausstellung zeigt wichtige historische Meilensteine widerständiger Grafik, ausgewählte internationale Protagonisten u.a. aus Polen und Israel, sowie lokale Tiroler Beispiele, die zeigen, welche Themen hierzulande für Protest sorgten.
Vorträge

Veranstaltung: Plakat im Prozess

Erich Brechbühl ist die treibende Kraft einer sehr lebendigen Luzerner Grafik-Community, die mit ihren überraschenden, unbeschwerten, oft poppigen Zugängen einen Gegenpol zu dem setzt, was als Schweizer Grafik bis dato bekannt war. Brechbühl reizt die klassische Disziplin des Posterdesigns unter Einsatz heutiger technischer Tools aus, er bewegt, verräumlicht, animiert seine Plakate, nutzt sogar augmented reality, und dennoch bleibt die Essenz des Bildes seine Kernaussage.  

Projekt: Urbantypes

Jede Stadt ist ein lebendiger typografischer Raum. Fassa­denschriftzüge, aber auch die Schilder und Orientierungssysteme prägen den spezifischen visuellen Ausdruck einer Stadt. Die typografischen Ausdrucksformen befinden sich im Wandel von Technik, Kultur, Handwerk und Konsumverhalten in stetiger Veränderung und sind auch Abbild ihrer Zeit. WEI SRAUM beschäftigt sich unter dem Titel "Urbantypes" auf vielfältige Weise mit diesem Thema.
Workshops

Veranstaltung: Photoshop für NichtgrafikerInnen

Nicht für jede Fotobearbeitung braucht Mann/Frau ein Profi zu sein. Mit ein wenig Geschick kann durchaus selbst Hand angelegt werden. Dieser Workshop ist: Der Klassiker der Fotobearbeitung für den Hausgebrauch! Er wendet sich an computer- und grafikaffine NichtgrafikerInnen, die schon erste Erfahrungen im Umgang mit Photoshop haben und nun wiedereinsteigen, ihr Wissen auffrischen, in die Tiefe gehen oder einfach viele Fragen stellen wollen.
Workshops

Veranstaltung: InDesign für NichtgrafikerInnen

InDesign ist ein einfaches Programm, grundsätzlich. Gelegentlich tauchen dann aber doch Dinge auf, die man als Laie nicht so recht zu deuten weiß. Dieser Workshop richtet sich an computer- und grafikaffine Nicht-GrafikerInnen, die schon erste Erfahrungen im Umgang mit InDesign haben und nun wiedereinsteigen, ihr Wissen auffrischen, in die Tiefe gehen oder einfach viele Fragen stellen wollen.
Buchpräsentationen

Veranstaltung: Videographic. Grafikdesign von sportlichen Allroundern

designaustria widmet die Buchreihe »design|er|leben« der Generation von GestalterInnen, die das Design in Österreich nach 1945 geprägt haben. Der neu erschienene Titel dokumentiert die beiden Tiroler Designer Otto Raitmayr und Herbert Bischofer. Über 30 Jahre währte die Zusammenarbeit der beiden »Gestaltungs-Allrounder«, die neben Kunden aus dem Tourismus und vielen mittelständischen Unternehmen vor allem den Schwerpunkt auf den Bereich Sport gelegt hatten. Sie arbeiteten für die Skifirma Kneissl, sowie für den ÖSV und gestalteten Signets für mehrere Weltmeisterschaften.
Update–Workshops

Veranstaltung: Illustration für GrafikdesignerInnen

Scribbeln, denken, scribbeln, denken und wieder scribbeln. Das ist kein Brainstorming, sondern fortgeschrittenes Bilderdenken! Um die Illustration ist in den letzten Jahren ein regelrechter Hype entstanden. Das hat uns veranlasst, Patrick Bonato, einen der spannendsten Köpfe zwischen Grafik-Design, Illustration und Comic zu einem Workshop einzuladen. Anmeldefrist verlängert. Sei dabei!
Update–Workshops

Veranstaltung: Grafik für alle Lebenslagen

Existenzielle Fragestellungen sind im gegenwärtigen Grafikdesign allgegenwärtig. Beispielsweise: Schränkt der Raster die Freiheit des Gestalters ein? (Wichtige Frage.) Oder: Erinnern hohe Mittellängen bei Schriften an himmelwärtsstürmende gotische Kathedralen und lösen diese bei atheistischen bzw. jenseitskritischen GrafikerInnen Depressionen aus? (Sehr wichtige Frage.)
Vorträge

Veranstaltung: Grafikdesign für Musik

»Damit das Grafikdesign eine Zukunft hat, ist es meiner Meinung nach wichtig, gut zu essen und genug zu schlafen«, sagt Kim Hiorthøy. – Egal, was von ihm man zu sehen, zu hören oder zu greifen bekommt: Eine gewisse Gelassenheit ist stets zu spüren. Mit großer Leichtigkeit bewegt er sich zwischen Illustration, Grafikdesign, Musik und Film und macht sich diese unterschiedlichen Medien auf seine Weise zunutze. »Ich probiere einfach Dinge aus, vorher weiß ich nie, was daraus wird.«  
Ausstellungen

Veranstaltung: Ikonen und Eintagsfliegen. Arthur Zelger und das Grafikdesign in Tirol: Eröffnung im designforum Wien

Grafikdesign wird zwar viel gesehen, aber selten gezeigt. Dabei formen Grafikdesigner mit ihren Linien, Farben, Logos, Schriften und Bildern ein Land wahrscheinlich ebenso wie Wind und Wetter … ein Klimaphänomen der besonderen Art, das eine grafische Landschaft schafft, die im Kopf der Betrachter entsteht.

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer