Nudelsuppe mit Würstel #4 – Inklusion als Aufgabe in Grafik und Design

Schwerpunktthema der letzten Nudelsuppe dieses Jahres: Inklusives Design als positive Herausforderung für GestalterInnen

Inklusion, also die gleichberechtigte Teilnahme aller Menschen am öffentlichen Leben ist ein Grundrecht der Gesellschaft. Die Herausforderung ist es, das nicht als lästige Auflage zu betrachten, sondern als Chance, auf andere, bessere, neue Lösungen zu kommen. Für GestalterInnen ergeben sich daraus vielfältige Aufgaben – vom Orientierungsdesign das auch taktil oder auditiv funktioniert, bis zu räumlicher Gestaltung die zB auf Sehbehinderte Menschen abgestimmt ist, aber mit einem sensitiven Ansatz auch Kinder ganz besonders anspricht.

Andreas Koop von der designgruppe koop im Allgäu beschäftigt sich schon seit vielen Jahre konstruktiv mit dieser Thematik, hat kürzlich das Buch "Inklusion – die Zukunft gehört den Mutigen" herausgegeben und u.a. das Projekt Wagnerhäusl realisiert, ein Freilichtmuseum bei dem inklusive Präsentationsformen und besonders sehbehinderte Menschen im Mittelpunkt stehen. Mehr dazu

Katharina Hölzl und Anne Hofmann sind Teil des, auf Orientierungsdesign spezialisierten Wiener buero bauer und haben die Plattform include mitbegründet. Sie erzählen über dieses Netzwerk das über Vorträge Diskussionen und Workshops das Thema Inklusion aktuell, konstruktiv aber auch kritisch diskutieren will. Und sie zeigen das Icon-System für ankommende Flüchtlinge und NGOs "First Aid Kit", das auch in der Ausstellung Design Matters präsentiert wird. Mehr dazu

 


Warum Nudelsuppe?
Die Nudelsuppenabende möchten als entspanntes Gesprächsformat intelligente Projekte und Ideen aus unterschiedlichen Disziplinen vorstellen – mit Zeit für Tiefgang und Raum für Diskussionen.

Über Vieles wird viel zu wenig geredet, darunter Unmengen Gutes, Schönes, Kluges, Erfolgreiches, Vergessenes und Halbfertiges. Studienarbeiten, Kunstprojekte, gute und schöne Grafikdinge und vieles mehr. Die Nudelsuppe mit Würstel-Abende sind genau dafür gedacht. It’s Stagetimefür euch. Und für ungewohnte Zusammenhänge, neue Blickwinkel, beschwerliche oder beflügelnde Arbeitssituationen, Zweifel und Scheitern, Kollaborationen und Kollisionen. — Wenn du der Meinung bist auch etwas sagen, zeigen oder diskutieren zu wollen, dann ab an die Maschine, Brief aufsetzen, Bilder zusammensuchenund direkt an > info@weissraum.at schicken! 

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer