Suchergebnisse für „Plakatgestaltung“

Ausstellungen

Veranstaltung: Henning Wagenbreth: Hauswolken, Sturmobst und Elektroaffen

Der Berliner Illustrator und Grafikdesigner Henning Wagenbreth schafft grelle, dichte und irritierende Bildwelten aus skurrilen Figuren, die einen schrägen, höchst sarkastischen Blick auf die Welt bieten. Illustration ist für ihn „ein Beitrag zur Streitkultur und der gesellschaftlichen Willensbildung.“ Seine ausdrucksstarke Bildsprache, für die er international bekannt ist, ist im WEI SRAUM als verdichtete Rauminstallation erlebbar. Zur Eröffnung spielt Wagenbreths Band "The Mazookas". Nächste Kurzführungen: Freitag 02.12. um 16 Uhr und Freitag 16.12. 16 Uhr (mit Punsch zum Ausstellungsende). Freier Eintritt, ohne Anmeldung.
Workshops

Veranstaltung: Plakatanimation für Einsteiger*innen (Zusatztermin)

Wir freuen uns, aufgrund der großen Nachfrage, einen Zusatztermin für diesen Workshop anbieten zu können: Schluss mit statischen Postern aus Papier! Das Medium »Plakat« bekommt man inzwischen immer häufiger abseits des öffentlichen Straßenraums zu sehen und zwar als digital animierte GIFs und Kurzclips in den sozialen Medien, in Email-Einladungen oder auf Websites.
Workshops

Veranstaltung: Plakatanimation für Einsteiger*innen

Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir am 22. Februar 2022 einen Zusatztermin für diesen Workshop mit Josh Schaub an. Anmeldung und weitere Infos hier. Schluss mit statischen Postern aus Papier! Das Medium »Plakat« bekommt man inzwischen immer häufiger abseits des öffentlichen Straßenraums zu sehen und zwar als digital animierte GIFs und Kurzclips in den sozialen Medien, in Email-Einladungen oder auf Websites.
Ausstellungen

Veranstaltung: Schaut shout! Grafik und Protest

Protest, Widerstand und politische Agitation haben zentral mit der Kraft visueller Botschaften zu tun. Sie leben von Symbolen und starken Bildern, die konfrontieren, appellieren und zur Auseinandersetzung herausfordern. Über viele Jahrzehnte hat sich das Plakat als Medium einer kritischen Öffentlichkeit etabliert, heute wird es von digitalen Medien und dem virtuellen Raum als Aktionsfläche ergänzt – aber immer noch geht es um eine prägnante visuelle Rhetorik. Die Ausstellung zeigt wichtige historische Meilensteine widerständiger Grafik, ausgewählte internationale Protagonisten u.a. aus Polen und Israel, sowie lokale Tiroler Beispiele, die zeigen, welche Themen hierzulande für Protest sorgten.Dienstag 9.7. 18:00 Uhr: Kurzführungen zu den Themen "Anti-Atomkaftbewegung in Österreich" und "Die politische Zeitschrift Foehn" (keine Anmeldung erforderlich)Achtung: Freitag 5.7. erst ab 16:15 geöffnet
Vorträge

Veranstaltung: Plakat im Prozess

Erich Brechbühl ist die treibende Kraft einer sehr lebendigen Luzerner Grafik-Community, die mit ihren überraschenden, unbeschwerten, oft poppigen Zugängen einen Gegenpol zu dem setzt, was als Schweizer Grafik bis dato bekannt war. Brechbühl reizt die klassische Disziplin des Posterdesigns unter Einsatz heutiger technischer Tools aus, er bewegt, verräumlicht, animiert seine Plakate, nutzt sogar augmented reality, und dennoch bleibt die Essenz des Bildes seine Kernaussage.  
Vorträge

Veranstaltung: InterACT– im Zwischen liegt das Morgen

Ein engagiertes Grafikdesign das den Anspruch erhebt, auf die Gesellschaft einzuwirken – das ist Anette Lenz’ Zugang zu ihrer Arbeit. Mit Projekten für den Kulturbereich verteidigt sie mit Vehemenz dessen Bedeutung und möchte der allgegenwärtigen Präsenz des Kommerziellen im öffentlichen Raum etwas entgegen setzen das „mehr vom Sein als vom Haben spricht“.
Vorträge

Veranstaltung: When I've nothing to say, I write it in bold

Buchstaben sind für Leonardo Sonnoli die Atome der Kommunikation und damit deren wesentlichste Elemente. In seinen herausragenden Arbeiten lotet er die experimentellen Grenzen der Typografie aus, setzt Buchstaben objekthaft, räumlich, in Bewegung oder ander Grenze des Lesbaren ein und schafft damit vielschichtige visuelle Bilder, die – oft inspiriert von der großen italienischen Designvergangenheit –auf einzigartige Weise kommunizieren. 
Ausstellungsführung

Veranstaltung: Führung durch die Ausstellung: Vom Misthaufen ins Himmelreich. Gustav E. Sonnewend

Die aktuelle Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch die wesentlichen Bereiche des Werk des heute 89-jährigen Tiroler Grafikers Gustav E. Sonnewend. Seine zahlreichen Logos, Plakate, Prospekte und Büchern für Kunst, Kirche, Sport und Verlagswesen haben wesentlich dazu beigetragen, den provinziell-konservativen Heimatstil zu überwinden und stattdessen die internationale grafische Moderne ins Land zu bringen. Das von ihm gestaltete Logo der SOS-Kinderdörfer ist heute in 133 Ländern verbreitet und das wohl bekannteste Werk eines Tiroler Grafikers.
Vorträge

Veranstaltung: Explosive Ideas

Plakate sollen informieren, Bewusstsein schaffen, konfrontieren, überraschen. Der israelische Plakatkünstler Yossi Lemel überrascht seit über 25 Jahren mit seinen einprägsamen, teils verstörenden, oft gesellschaftskritischen Motiven. Ihre Strahlkraft spiegelt wider, wie sehr die eigene Überzeugung in das Ergebnis einfließt. Plakate zu entwerfen beschreibt Yossi Lemel als Obsession, seinen Beruf betrachtet er als Lebensart.
Ausstellungen

Veranstaltung: Ikonen und Eintagsfliegen. Arthur Zelger und das Grafikdesign in Tirol: Eröffnung im designforum Wien

Grafikdesign wird zwar viel gesehen, aber selten gezeigt. Dabei formen Grafikdesigner mit ihren Linien, Farben, Logos, Schriften und Bildern ein Land wahrscheinlich ebenso wie Wind und Wetter … ein Klimaphänomen der besonderen Art, das eine grafische Landschaft schafft, die im Kopf der Betrachter entsteht.

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer