Experimentelle Kalligrafie

Claudia Dzengel

Freies, ausdrucksvolles Schreiben und die Kunst des Schönschreibens – beides hat in diesem Workshop seinen Platz. So enstehen aus Buchstaben Bilder und die eigene Handschrift wird neu entdeckt.

Freie, rhythmische Schreibübungen kombiniert mit Alphabet- und Textkompositionen ermöglichen uns die eigene Handschrift von einer neuen Seite kennenzulernen. Dabei können handschriftliche Elemente mithistorischen Schriftzeichen, zum Beispiel altägyptischer Schrift, kombiniert oder ausschließlich frei gestaltetwerden. Die Mischung aus experimenteller Kalligrafie und unterschiedlichen Farb- und Strichkombinationen lässt aus Buchstaben Bilder werden! Am Ende „zerlegen“ wir entstandene Blätter um einzelne Buchstaben zu einem Text oder Alphabet in Form einer Schrift-Collage neu zusammenzusetzen. Es kommen klassische Kalligrafie-Werkzeuge wie Federn und Pinsel genauso zum Einsatz wie Balsa-Hölzer, Pipetten oder Zahnbürsten.

 

Claudia Dzengel, geboren 1968 in Hildesheim (D), lebt und arbeitet in Wien, zwei Kinder. Farbdesignstudium an der HAWK Hildesheim mit dem Schwerpunkt Kalligrafie und Schrift im Raum. Diplom bei Prof. Gottfried Pott. Seit 1997 als selbständige Designerin und Kalligrafin tätig. Neben Grafik- und Schriftprojekten leitet sie Kalligrafie-Seminare und Workshops für Erwachsene und Kinder. 

Material-Grundausstattung:

- Unterlage (dicke Pappe oder Schneideunterlage)
- Grafik-Cutter oder Mehrzweckmesser
- Lineal, Schneidelineal, Bleistift, Radiergummi
- Filzstifte, Fineliner
- Aquarellpinsel (mind. Stärke 8-10)
- Flachpinsel (mind. 1-2 cm breit)
- div. Papiere A3/A2 (vor allem festeres, ab 150g/m2)
- Tusche, Gouache (bei Bedarf) zB. schwarz + 1-2 Farben
- Wasserglas, Schraub-Deckel

Folgendes im besten Fall selbst mitbringen, für Anfänger auch zum Ausleihen bei der Workshopleiterin:  

- Bandzug-Federn + Federhalter
- Plakatfeder und/oder Automatic-Pen
- Balsaholz (2-3 mm Materialstärke)
- Holzbeize 

Material -Extra (nach persönlichen Vorlieben)

- Zimmermannsbleistift
- Graphitblock (4B oder 6B)
- Kohlestifte
- Ziehfeder, Spitzfeder
- flüssigen Maskierfilm (Schmincke oder Sennelier)
- alte Zahnbürste, Pipette, Holzstäbchen . . .
- Deckweiß, weiße Gouache- schwarzer Karton, dunkles Papier- Fixativ-Spray

Text:1-2 Zitate oder kurze Texte zum Arbeiten

Achtung: der Workshop findet nur statt, wenn genügend Anmeldungen einlangen. Wir behalten uns vor, den Workshop zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses abzusagen, wenn die Mindestanmeldungszahl nicht erreicht ist. 

Zeitplan

Freitag, 30. September und Samstag 1. Oktober 2016
jeweils 9.30 - 17.30 Uhr

im WEI SRAUM. Designforum Tirol

Andreas-Hofer-Str. 27
6020 Innsbruck

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer