Suchergebnisse für „Urbantypes“

Ausstellungen

Veranstaltung: ATME – eine Ausstellung ohne Raum

Im März 2020 hat sich eine Stille über Innsbruck gelegt, wie sie bisher kaum vorstellbar war. Der öffentliche Raum war fast gänzlich unserer Wahrnehmung entzogen und erst recht unserer Benutzung. Die Grafikdesignerin Karen Gleissner und der Fotograf Gerhard Berger haben die ansonsten dichten und lebendigen Orte der Stadt in dieser völligen Leere dokumentiert und mit einem Schriftzug aus dem Innsbrucker Buchstabenarchiv kommentiert. WEI SRAUM hat daraus eine Ausstellung konzipiert, die die Bilder zurück in den wieder erwachten Stadtraum bringt.
Ausstellungen

Veranstaltung: Urbantypes Innsbruck

Jede Stadt ist ein lebendiger typografischer Raum voller einzigartiger Geschichten. Fassa­denschriftzüge befinden sich im Wandel von Technik, Kultur, Handwerk und Konsumverhalten in stetiger Veränderung. Was endgültig aus dem Stadtraum verschwindet landet nicht selten im Innsbrucker „Buchstabenarchiv“, einer langjäh­rigen privaten Sammlung, die für diese Ausstellung – zumindest zum Teil – für ein paar Wochen ins WEI SRAUM­ forum übersiedelt. Versehen mit Fußnoten zu unterschiedlichen Aspekten von urbaner Schrift­kultur bildet sie ein Stück typografische Identität von Innsbruck ab.

Projekt: Urbantypes

Jede Stadt ist ein lebendiger typografischer Raum. Fassa­denschriftzüge, aber auch die Schilder und Orientierungssysteme prägen den spezifischen visuellen Ausdruck einer Stadt. Die typografischen Ausdrucksformen befinden sich im Wandel von Technik, Kultur, Handwerk und Konsumverhalten in stetiger Veränderung und sind auch Abbild ihrer Zeit. WEI SRAUM beschäftigt sich unter dem Titel "Urbantypes" auf vielfältige Weise mit diesem Thema.

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer