Visuelle Geschichten

Atelier Gassner (A)

Die Arbeiten aus dem Vorarlberger Atelier Gassner werden seit langem über die Landesgrenzen hinaus beachtet. Das heuer erschienene Buch zeigt Arbeitsergebnisse der letzten 20 Jahre und beschreibt auf eindrückliche Weise die Wege und Prozesse, die dahin führten. 

 

Die Arbeiten des Atelier Gassner werden schon längst über die Landesgrenzen hinaus beachtet. Das Buch zeigt Arbeitsergebnisse des Ateliers der letzten 20 Jahre und beschreibt auf eindrückliche Weise die Wege und Prozesse, die dahin führten. Die meisten der 15 vorgestellten Projekte sind auf nationaler oder internationaler Ebene ausgezeichnet. Sie umfassen räumliche und grafische Gestaltung im Fokus angewandter Kommunikation – Buchgestaltung und Szenografie, Signaletik und Fassadengrafik. Reinhard Gassner führt sein Atelier für visuelle Kommunikation seit 40 Jahren. Tochter Andrea Gassner trat nach ihrer Ausbildung in den 1990er-Jahren der Crew bei und ist heute kreativer Mittelpunkt und Teilhaberin des Ateliers. Der digitalen Datenflut setzen sie mit ihrer Gestaltungsarbeit Selektion, Vertiefung und Güte entgegen. In seinem Essay schreibt der Architekt Alberto Alessi „Die Arbeit des Atelier Gassner ist eine Demonstration dieser tieferen räumlichen Vorstellung. Ziel ist die Vermittlung eines Wertes und nicht die Vermittlung formaler Resultate“. Der bekannte Architekturkritiker Otto Kapfinger beschließt seinen Essay im Buch über das „Schaffen mit dem Atelier Gassner“ mit folgenden Worten: „Dieses kleine ‚Biotop‘ am Waldrain war und ist darüberhinaus ein beispielhafter Mikrokosmos für das, was als regionales, nachhaltiges ‚Kulturwunder Vorarlberg‘ seit 1990 auch europaweit und weltweit bekannt ist ...“

 

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer