Orientierung im Skigebiet

Best Practice: Schicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Die Orientierung für SkifahrerInnen wird in großen Schigebieten zunehmend zur Herausforderung – und damit zugleich zu einer komplexen und spannenden Aufgabe für InformationsdesignerInnen. Die Entwicklung des Pistenleitsystems für eines der größten Schigebiete der Alpen war Inhalt eines Gestaltungswettbewerbs, der als Pilotprojekt zukunftsweisende Lösungen sichtbar macht.

Während an Flughäfen oder in Großstädten weltweit beachtete und wegweisende Projekte für Orientierungssysteme entwickelt werden, hinken Skigroßgebiete in Bezug auf eine moderne und sichere Orientierung noch weit hinterher. Das komplette Pistenleit- und -informationssystem für den Schicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn war 2017 Gegenstand eines Gestaltungswettbewerbs, der von den beteiligten Bergbahnunternehmen ausgelobt und von WEI SRAUM begleitet wurde. Die Projekte der geladenen Büros sind in dieser Ausstellung zu sehen und machen exemplarisch deutlich, welches Zukunftspotenzial in dieser noch vernachlässigten Aufgabenstellung liegt. Das Tiroler Gestaltungsbüro Motas ging als Sieger aus dem Wettbewerb hervor und wird den Status Quo des Projekts präsentieren.


Eröffnung, Dienstag 27. Feber 19 Uhr

mit Statements von:

  • Kurt Höretzeder (Gestalter, Gründer und Vereinsvorstand WEI SRAUM)
  • Geschäftsführer der beteiligten Bergbahnen
  • Tom Jank (Obmann der FG Werbung und Marktkommunikation der WK Tirol): Die Bedeutung guter Gestaltungswettbewerbe
  • Gestaltungsbüro Motas: der Status Quo des Siegerprojekts
  • Martin Foessleitner (Gründer des IIID, Internat. Büro für Informationsdesign, Juryvorsitzender)


Ausstellungsdauer:
Mi 28.2. – Fr 2.3.2018

Öffnungszeiten: täglich 14–19 Uhr

Eintritt frei!
Führungen auf Anfrage

Fotos: Thomas Schrott

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer