Information erzählen

Marina Bräm (CH)

Das gestalterische Feld der Informationsgrafik und Datenvisualisierung hat heute mehr denn je gesellschaftspolitische Bedeutung. Wenn das „Postfaktische“ zum Merkmal unserer Zeit ausgerufen wird, geht es umso mehr darum, Fakten schlüssig, spannend und verständlich aufzubereiten. Genau das macht die Schweizer Informationsdesignerin Marina Bräm.

„Ich sehe mich als Übermittlerin und Gestalterin von Information“, sagt Marina Bräm über ihre Arbeit. Kernelemente eines Themas herauszuschälen, didaktisch geschickt zu verbinden, zu reduzieren, zu formulieren, zu akzentuieren und dadurch beim Leser Verständnis und Sinn zu erzeugen – darin liegt für sie das Spannende ihrer Disziplin. Als Leiterin des Infografik-Teams des schweizerischen Tages Anzeigers und der SonntagsZeitung geht es ihr in der Zusammenarbeit mit der Redaktion darum, Themen herauszuspüren und sie kreativ in Szene zu setzen. Auch für andere Medien, wie die NZZ am Sonntag, hat Marina Bräm über Jahre große Infografiken entwickelt, in denen – mit Impulsen aus dem Storytelling und der Illustration – eine sehr spezielle Bildsprache zum Tragen kommt. Die Faszination für die abstrakte Umsetzung völlig unterschiedlicher, oft hochkomplexer Themen, sieht man den Ergebnissen an.

Zahlreiche Auszeichungen würdigen Marina Bräms gewissenhaften Zugang – etwa der Award of Excellence beim European Newspaper Award im Jahr 2014 für das vierseitige Infografik-Dossier zum Ersten Weltkrieg, erschienen in der NZZ am Sonntag. Im Projekt „Sektion am Rind“ untersuchte die Schweizer Grafikdesignerin in Kooperation mit der Veterinärpathologie Zürich eine Bildsprache, welche das Thema trotz der schweren Zugänglichkeit modern und didaktisch vermittelt und es besser lernbar macht. Das E-Learning-Tool wird heute an der Universität Zürich angewendet.


Foto: Daniel Sutter
Foto: Daniel Sutter

Marina Bräm studierte in der Fachklasse für Grafik in Biel und an der Hochschule der Künste Zürich mit Schwerpunkt „Scientific Visualization“. Mehrjährige Erfahrung in Werbeagenturen, seit 2011 als Infografikerin bei diversen Magazinen. 2013 bis 2016 baute sie bei der NZZ am Sonntag die Infografikabteilung maßgeblich mit auf. Sie leitet seit Anfang 2016 das Infografik­Team des Tages Anzeigers und der SonntagsZeitung, unterrichtet an der ZHdK, der Höheren Fachschule für Gestaltung Bern­Biel und an der Höheren Fachschule für Künste, Gestaltung und Design in St. Gallen.

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer