CIRCUS: Context is the magic word

CIRCUS

Das Büro für Kommunikation und Gestaltung CIRCUS agiert seit 25 Jahren zwischen allen künstlerischen Disziplinen und entwickelt seine Projekte aus der Energie des Zusammentreffens unterschiedlicher Persönlichkeiten aus Musik, Theater, Literatur, Architektur, Kunst und Design. CIRCUS stellt vertraute Bilder in ungewohnte Kontexte, versieht sie mit feiner Ironie, zweckentfremdet genüsslich regionale Klischees und liefert so zugleich eine zeitgemäße, kritisch-ironische Auseinandersetzungen mit Land und Leuten.

Für seine Arbeit wurde das Innsbrucker Grafikdesignbüro mit dem Arthur Zelger Preis für gute Gestaltung 2021 ausgezeichnet. Die Ausstellung im WEI SRAUM zeigt Projekte aus 25 Jahren, ergänzt durch ein dichtes Begleitprogramm, in dem das kreative Universum aus Assoziationen, Querverbindungen, Impulsen und Gedankensprüngen deutlich wird, das die Arbeitsweise von CIRCUS prägt.

Eröffnung: Dienstag 28.09., 19 Uhr
mit Geburtstagsfeier 25 Jahre CIRCUS, allerhand Feiertagsreden und einem Ständchen der Musicbanda Franui, sowie Beiträgen von Marion und Martin Gojer/Weingut Pranzegg.  

Für die Eröffnung gilt die 3G-Regel. Besucher*innen müssen sich online (s. Button weiter oben) oder vor Ort registrieren.

Begleitprogramm zur Ausstellung:

06.10., 19 Uhr: Zwiegespräch: Elisabeth Schweeger, Intendantin, Kulturmanagerin, künstlerische Leiterin der Kulturhauptstadt 2024  Bad Ischl/Salzkammergut und Manfred Alois Mayr, Künstler, Meran  

12.10., 19 Uhr: Präsentation Quart Heft für Kultur Tirol, Ausgaben Nr. 35, 36 und 37 mit LR Beate Palfrader und Andreas Schett Chefredakteur/Herausgeber und einer Lesung von Anna Weidenholzer

19.10., 19 Uhr: Zwiegespräch: Thomas Trummer, Direktor des Kunsthaus Bregenz (KUB) und Eva Schlegel, Künstlerin  

05.11., 20:30 Uhr: Finissage mit einem Konzert der Violonistin Emily Stewart

Dauer der Ausstellung: 29.9. – 6.11.2021
Öffnungszeiten: 
Di–Fr 13–18 Uhr / Samstag 11–15 Uhr
Eintritt frei!
Führungen für Gruppen und Schulklassen gerne auf Anfrage.

CIRCUS: Michaela Posch, Andreas Schett, Klaus Mayr.  Foto: Alexander C. Kofler
CIRCUS: Michaela Posch, Andreas Schett, Klaus Mayr. Foto: Alexander C. Kofler

"Nicht die übergroße Werbekeule, sondern eine von Intelligenz, Witz und handwerklichem Können geprägte Kommunikation, die ihre Ideen oft aus dem Kontext von Kunst, Literatur und Musik schöpft, machten Circus in den letzten Jahrzehnten zu einem der prägendsten Gestaltungsbüros Tirols“, begründte die Jury ihre Entscheidung.  

Bekannte Arbeiten des Kommunikationsbüros sind etwa die Kampagne zur Ausstellung Sehnsucht Heimat, das charakteristische Logo für das Literaturhaus am Inn, die von den Anfängen bis heute andauernde Arbeit für die Tiroler Festspiele in Erl, die Weiterentwicklung des visuellen Erscheinungsbildes für die Salzburger Festspiele oder Kampagnen für regionale Unternehmen wie Zillertal Bier und den Energieanbieter Gutmann. Außerdem betreibt CIRCUS das Musiklabel Col Legno und Geschäftsführer Andreas Schett ist seit 2003 Herausgeber und Chefredakteur von Quart Heft für Kultur Tirol, einer einzigartigen Antologie aus Ersterscheinungen, Uraufführungen und Auftragswerke von bildenden Künstler*innen, Autor*innen, Architek*innen, Designer*innen, Musiker*innen, Philosoph*innen, Wissenschaftler*innen u.A.m. 

www.circus.at
www.quart.at

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer