Wir sticken für den inneren Frieden und am Frauenbild

Heidi Sutterlüty-Kathan und Anna Brunner (A)

Im Oktober 2013 hat die Weiberwirtschaft in Kooperation mit der Grafikerin Anna Brunner die Initiative »Wir sticken für den inneren Frieden« ins Leben gerufen. Seither gibt es regelmäßig Sticknachmittage mit einer Gruppe von Frauen, die nach Österreich geflüchtet sind. Die Treffen führen zu einem aktiven Austausch der Frauen untereinander und mit Einheimischen. Diesen Austausch wollen wir mit diesem Workshop beleben. Wenn Du Lust hast für ein neues Frauenbild aktiv zu sein, dann sei dabei!

Man muss weder sticken noch zeichnen können, um coole handgestickte Porträtkissen zu produzieren. Zum Thema Frauenbild stellen wir uns die Frage: »Wie sehen wir uns selber und wie sehen uns andere?« Die Antwort entsteht zeichnerisch: Wir zeichnen uns gegenseitig, ohne aufs Blatt zu schauen. So kreieren wir freie Porträts, die das Gegenüber mit wenigen Strichen erfassen. Jede*r Teilnehmer*in wählt dann ihr/sein Lieblingsporträt aus und stickt es auf ein Kissen.

Die Vielzahl und Unterschiedlichkeit von Frauenbildern auf der ganzen Welt begleitet die Arbeit unseres Vereins schon seit vielen Jahren. So setzen wir uns auch im Rahmen des Workshops, während der gemeinsamen Stickarbeit, auf verschiedenen Ebenen mit dem Frauenbild auseinander.

Jede*r Teilnehmer*in erhält ihr/sein eigenes Porträtkissen (Baumwoll-Leinen Gemisch mit rotem Garn bestickt, 30x30 cm). Falls gewünscht, übernehmen die Workshopleiterinnen nach Ende des Workshops gegen einen Unkostenbeitrag von 25€ auch die Endfertigung des Kissens inkl. Innenkissen (Gebühr ggf. vor Ort zu entrichten).

Mehr Informationen zum Verein: www.weiberwirtschaft.at

Covid-Regelung:
Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen weiter das Tragen einer FFP2-Schutzmaske und Abstandhalten. Ein 2G- oder 3G- Nachweis ist derzeit nicht erforderlich. Bitte kurzfristige Änderungen der Gesetzeslage beachten.


(c) Heidi Sutterlüty-Kathan und Anna Brunner / Weiberwirtschaft
(c) Heidi Sutterlüty-Kathan und Anna Brunner / Weiberwirtschaft

Heidi Sutterlüty-Kathan betreibt gemeinsam mit Beatrix Rettenbacher das Gestaltungsbüro Weiberwirtschaft. Ihr Schwerpunkt liegt neben Konzeption und grafischer Gestaltung vor allem im Bereich Logoentwicklung/Branding, Verpackungs-Design und Illustration. Die Weiberwirtschaft arbeitet für Kunden wie die Tiroler Versicherung, Tiroler Edle, Bäckerei Therese Mölk, Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen, Kulturabteilung der Stadt Innsbruck u.a. Die Weiberwirtschaft erhielt 2020 den ersten Arthur Zelger Preis für gute Gestaltung.

Anna Brunner arbeitet als selbstständige Grafikerin in den Bereichen Corporate Design, Printdesign, Editorial, sowie Illustration und Ausstellungsdesign. Geprägt durch ihr Interesse an gesellschaftlichen Zusammenhängen und ihr Soziologiestudium stehen die Auseinandersetzung mit Inhalten und die konzeptuellen Anforderungen an die Kommunikationsformen im Zentrum ihrer Arbeit.

 

Zielgruppe:
Alle, die sich für die Entwicklung des Frauenbildes interessieren und gerne wieder oder erstmals etwas mit ihren Händen schaffen wollen. Wichtig: Ihr müsst weder sticken noch zeichnen können!

Stipendiumsplatz:
Wir vergeben je Workshop einen Stipendiumsplatz an Studierende bzw. Schüler*innen. Als Bewerbung schicken Sie uns bitte Ihren Lebenslauf, ein paar Arbeitsproben sowie ein kurzes Motivationsschreiben, in dem Sie darlegen warum Sie an diesem Seminar teilnehmen möchten, an [email protected]. Die Vergabe des Stipendiumsplatzes erfolgt nach Ende der Anmeldefrist durch den WEI SRAUM-Vorstand.
 

Datenschutz:
Wie bei allen Veranstaltungen erstellt WEI SRAUM Fotos und/oder Videos für Archiv- und Werbezwecke, ausschließlich zur eigenen Verwendung. Wenn Sie von Ihrem Datenschutzrecht Gebrauch machen und eine Löschung Ihrer Bilddaten erwirken möchten, wenden Sie sich bitte an [email protected]

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer