Siebdruck

Thom Melmer (A)

ausgebucht

Es gibt sie noch, die guten Siebdruckdinge. Und weil dieser Workshop stets großen Anklang fand, haben wir uns auch heuer wieder gedacht: Nur weiter so!

Wer sehnt sich zwischendrin, so ab und an, nicht nach einer Pause von der „digitalen Pixelflut“? Und wem würde so ein bisschen Gestaltung auf ganz analoge Weise nicht gut tun? So mit richtiger Siebdruckfarbe, zum Beispiel? – Eben. Und deshalb haben wir diesen Workshop heuer zum dritten Mal im Angebot. Mit einem der Wenigen, die sich heute noch mit diesem Thema auskennen: Thom Melmer.

Dieser eintägige Workshop, der an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfindet, ist nicht nur fein, sondern auch einfach: Man muss eigentlich nichts mitbringen außer – Neugierde. Und ein paar eigene Muster und Ideen. Schon werden Siebe belichtet und Farben ausgewählt, die schließlich mit der Rakel aufgetragen und abgezogen werden. Und gut gegangen. Funktioniert ganz wunderbar auf Unterlagen wie Karton, Papier, Umschlägen, Heften, aber auch Acrylglas, Metallen, Holz oder natürlichen Textilien. Also, her mit euren immer schon erträumten Siebdruckwünschen!




Thom Melmer, von 1997 bis 2009 im cunst&co tätig; dabei vorwiegend autodidaktisches Handsiebdrucken mit sich herauskristallisierendem Schwerpunkt Textildruck. 2009 Mitbegründer des Vereins .shirt24at, der 2010 in die Werkstatträumlichkeiten in der Zollerstraße 7 einzieht. 2012 Mitgründung des Vereins diy-ibk (do-ityourself). Er veranstaltet T-Shirtdruckwettbewerbe, Workshops und das Zoller-Straßenfest.


Zielgruppe, Voraussetzungen:
GrafikdesignerInnen und überhaupt all jene, die mit Siebdruck haptische Augenweiden produzieren wollen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Kursinhalte:

  • Kurzer Abriss über Drucktechnik und Farbtypen
  • Vorlagenbearbeitung
  • Siebbelichtung vom farbseparierten Laserausdruck
  • Farben mischen und Farbzusammensetzung
  • Handsiebdruck auf manuellem Chameleon-Karussell


Möglichkeiten:

Handsiebbedrucken von Textilien (T-shirt, Pulli, Kleid, Stofftaschen, …) nach eigenem Design oder aus dem Motiv-Fundus des .shirt24 diy-Wettbewerbs. Textilien (Bioshirts von Continental bzw Earth Positive) zum Einkaufspreis in der Werkstatt erwerblich oder selber mitbringen. Auf Wunsch kann das Motiv auch auf Unterlagen wie Karton, Papier, Umschläge, Hefte, aber auch Acrylglas, Metalle, Holz gedruckt werden.


Mitzubringen:
ein Entwurf/Sujet, dafür gilt

  • Druckgröße <A3 (28 x 41cm)
  • Ablauftechnisch sollte sich beim Workshop das Motiv auf 2-3 Druckfarben beschränken. (Jedes Motiv erfordert ein eigenes Sieb, das fototechnisch erstellt wird.)
  • Vorlage als Datei vor Beginn des Workshops zu senden an [email protected] Dies dient zur Vorbereitung der zu druckenden Motive (Datei-Format: entweder Vektorgrafik zB .ai, .pdf oder Pixeldatei bevorzugt .psd mit 150dpi in Druckgröße und jede Farbe in eigener Ebene! Adobe CS4 und CS6 vorhanden.)
  • pro Person sind am Workshoptag ein oder zwei verschiedene Motive realisierbar. Ein Motiv kann natürlich mehrmals auf unterschiedliche Untergründe gedruckt werden.

Und außerdem wichtig:

Materialien (Farbe) werden durch den Workshopleiter zur Verfügung gestellt. Textilien (Bioshirts von Continental bzw Earth Positive) zum Einkaufspreis in der Werkstatt erwerblich oder selber mitbringen. Laptop und weitere feinelektronische Gerätschaften werden nicht benötigt. Bitte in Kleidung kommen, die auch mal einen Farbklecks abkriegen darf.

Zeitplan

eintägig, Freitag ODER Samstag:

9–13:00 sowie 14–18:00 Uhr

Öffentliche Fördergeber

Premiumpartner

Partner

Programmpartner

Medienpartner

Firmenmitglieder

Unterstützer